Kronen und Brücken – Jedes Stück ein Unikat

Kronen und Brücken

Mit einem perfekt sitzenden Zahnersatz steht Ihrem unbeschwerten Lächeln nichts mehr im Wege.
Ähnlich einem Fingerabdruck ist jedes Gebiss anders und damit einzigartig. Kronen, Brücken & Co. sind somit Meisterstücke der Prothetik, die millimetergenau sitzen müssen.
Präzise wie ein Schweizer Uhrwerk wird Zahnersatz daher immer genau auf Ihre Anatomie abgestimmt, sozusagen maßgeschneidert, wie ein feiner Anzug.

Immer wieder suchen Patienten unsere Praxis mit dem Wunsch nach schönen hellen Zähnen und dem perfekten Lächeln auf.
Um Ihnen diesen Wunsch erfüllen zu können, bedarf es einer sorgfältigen und umfangreichen Planung, wobei eine enge Zusammenarbeit zwischen Patient, Zahnarzt und – nicht zuletzt – dem Zahntechniklabor oberste Priorität besitzt. Dabei können unsere Spezialisten für ästhetische Zahnmedizin, MSc MSc Planert und Herr Dr. Viktorov auf unser hauseigenes, hochmodernes Zahntechniklabor zurückgreifen. Wir können unseren Patienten alle zur Verfügung stehenden Therapiemöglichkeiten anbieten, die den aktuellsten Standards der modernen ästhetischen Zahnmedizin zugrunde liegen und Ihnen somit die bestmögliche Behandlung für „Ihr perfektes Lächeln“ garantieren.

Ist viel von der Zahnhartsubstanz verloren gegangen – meist durch die ausgedehnte Zerstörung von Zähnen durch Karies und es fehlt die Möglichkeit, Füllungen sicher im Zahn zu verankern – muss der Zahn aus Stabilitätsgründen mit Zahnersatz versorgt werden.

Da Kauen eine Knochenarbeit ist, braucht der Körper dafür ein perfekt sitzendes Gebiss. Egal, ob natürlich oder künstlich. Hier ist Präzision gefragt. Falsch justierter Ersatz kann nämlich zu schwerwiegenden Problemen führen: Spannungskopfschmerz, Scheuerstellen, Verkrampfungen.

Kronen

Sollten Ihre Zähne bereits einen größeren Defekt aufweisen, rekonstruieren unsere Spezialisten den Zahn in vielen Fällen durch eine Krone. Dafür ist es notwendig, den Zahn zuerst einmal durch eine hochwertige Füllung aus Kunststoff wieder aufzubauen und danach dimensionsgetreu zu beschleifen, um Platz für die neue Krone zu schaffen.
Häufig werden Zähne mit einer Krone versorgt, die vorher erfolgreich wurzelkanalbehandelt wurden. Diese Zähne haben meist nur noch wenig Restzahnsubstanz und können daher abbrechen. Durch die Überkronung dieser Zähne leitet man die Kaukraft auf die Wurzel und den umliegenden Zahnhalteapparat weiter und schützt damit den Zahn, um ihn langfristig zu erhalten.

Wird die gesamte natürliche Mantelschicht aus Zahnschmelz ersetzt, so spricht man von einer (künstlichen) Voll- oder Hülsenkrone; wird der Zahnschmelz nur partiell abgetragen, von einer Teilkrone. Die Übergänge zwischen Voll- und Teilkronen sowie zu den vielflächigen Einlagefüllungen (Inlay, Onlay, Overlay) sind fließend.

Unsere Praxis Leipziger 14 – Ihre Zahnärzte, die sich u.a. der ästhetischen Zahnmedizin widmet, hat sich vorrangig auf vollkeramischen Zahnersatz spezialisiert. Durch die rasante Weiterentwicklung dieser Werkstoffeigenschaften der keramischen Massen in der Zahnmedizin, ist es uns mittlerweile möglich, Kronen aus Vollkeramik, sowohl im Frontzahnbereich als auch im Seitenzahnbereich, herzustellen. Diese metallfreie Krone bietet nicht nur ein hohes Maß an Ästhetik bei der Verblendung von Zähnen. Aufgrund von hoher Festigkeit hält diese selbst hoher Beanspruchung problemlos stand. Aufgrund der transluzenten Eigenschaft, d.h. der Lichtdurchlässigkeit des Materials, die jener, der natürlichen Zähne gleicht, ist eine solche Zahnkrone nicht nur optisch, sondern auch funktional eine naturgetreue Imitation der eigenen Zähne.
Damit lässt sich eine vorhersagbare Wiederherstellung der Zähne, mit höchstem ästhetischen Anspruch bewerkstelligen und garantieren.

Schritte der Behandlung

Die Überkronung ist zunächst ein destruktiver Vorgang, der keinesfalls leichtfertig vorgenommen wird. Dabei erfolgt ein Abtrag von bis zu 60% der Zahnhartsubstanz.

Wie viel Zahnhartsubstanz bei der Präparation des Zahnes entfernt werden muss, hängt im Wesentlichen von drei Faktoren ab. Vorrang hat der Schutz des Zahnmarks (Pulpa), d.h. über dem Zahnmark muss in der Regel eine ausreichend dicke Schicht gesunder Zahnsubstanz bestehen bleiben. Ferner spielen Ästhetik und Kronenmaterial eine wichtige Rolle. Grundsätzlich muss so viel Zahnhartsubstanz abgetragen werden, wie notwendig ist, um den Zahn wiederaufzubauen und gleichzeitig gut aussehen zu lassen.

Danach erfolgt eine Abformung des Zahnstumpfes, die dem Zahntechniker dazu dient, die Krone oder Brücke individuell und passgenau anzufertigen. Die Erstellung des Zahnersatzes dauert in der Regel 2 Wochen. Bis zur endgültigen Fertigstellung wird der Zahnstumpf mit einem Provisorium (Kunststoffkrone oder -brücke) versorgt, damit Sie trotzdem weiterhin unbeschwert Lächeln können. Des Weiteren dient es dazu, den beschliffenen Zahn in seiner Position zu halten, den Zahnstumpf vor Reizen – wie Wärme oder Kälte – zu schützen und soll verhindern, dass sich der Biss verändert.

Brücken

Sollte es doch einmal der Fall sein, dass wir einen Zahn nicht erhalten konnten oder einer bzw. mehrerer Zähne fehlen, gibt es diverse Möglichkeiten die Zahnlücken zu schließen. Dabei ist es nach heutigem zahnmedizinischen Stand möglich, festsitzenden Zahnersatz auf Zähnen oder auch auf Implantaten herzustellen.

Aufgrund unseres interdisziplinären Praxiskonzeptes können wir den betroffenen Patienten die bestmögliche Behandlung aus den vielfältigen Therapiemöglichkeiten garantieren, um die fehlenden Zähne wieder zu ersetzen.
Auch bei einer Brückenversorgung, ob nun die Brückenpfeiler Zähne oder Implantate sind, ist für uns die Vollkeramik das Material der ersten Wahl. Das Grundgerüst der Brücke besteht aus der sogenannten Zirkon-Keramik, welche äußerst fest und stabil ist. Allerdings weist diese Zirkon-Keramik ästhetische Defizite auf, sodass die Brückengerüste durch eine etwas weichere keramische Masse beschichtet werden, die dem Aussehen und der Festigkeit der natürlichen Zähne ähnelt.

zm-online.de

Diese „weiße Ästhetik“ ist allerdings nur ein Teil unseres komplexen Behandlungskonzepts. Den zweiten wesentlichen Anteil an einer perfekten natürlichen Rekonstruktion bildet die „rote Ästhetik“, d.h. die naturgetreue Anpassung des Zahnersatzes an das Zahnfleisch. Dabei ist die Präparation der Pfeilerzähne mit Rücksicht auf das umgebende Zahnfleisch – unter Verwendung einer Lupenbrille -, ebenso wichtig und notwendig, wie mitunter auch die Verdickung des Zahnfleischs im Bereich des Brückengliedes, durch sogenannte Bindegewebstransplantate.

Vorteile von Kronen und Brücken

Der unübertroffene Wert von Kronen und Brücken liegt vor allem darin, dass diese sich wie eine naturgetreue Imitation der eigenen Zähne ins Gebiss einfügen und nicht als Zahn-„Ersatz“ wahrgenommen werden.

Sie können weiterhin effizient kauen, weil die Feinsteuerung des Kausystems intakt bleibt. Die Kauflächen eines Zahnes werden exakt und dauerhaft wieder aufgebaut. Die Haltbarkeit von Kronen und Brücken ist sehr gut, d.h. sie haben einen langen Gebrauchswert.

Fazit

Der Einsatz von Einzelkronen und Brücken ist in erster Linie von Größe und Ort des entstandenen Zahndefektes abhängig. Ziel ist, den gesamten Zahnbogen auf möglichst lange Sicht wiederherzustellen und dauerhaft zu erhalten, wobei wir immer nach unserem Leitspruch handeln:

„Das Ergebnis unserer Bemühungen soll stets das Lächeln unserer Patienten sein: so perfekt wie Sie es gerne hätten!“

Welcher Zahnersatz ist für mich der Richtige?

Die Entscheidung, welcher Zahnersatz auf Ihre persönliche Situation passt, will wohlüberlegt sind. Daher werden unsere Spezialisten zunächst ein ausführliches Beratungsgespräch mit Ihnen führen.
Gemeinsam erörtern wir Vor- und Nachteile aller Varianten. Wir sprechen Empfehlungen aus und finden gemeinsam die passende Variante für Sie. Dabei stehen Ihre persönlichen Wünsche im Mittelpunkt.

Die Herstellung des individuell auf Ihre Mundsituation angepassten Zahnersatzes übernimmt ein Zahntechniker. Leipziger14-Ihre Zahnärzte verfügt über ein hauseigenes Dentallabor. So können wir sicherstellen, dass die Kommunikation zwischen Zahnarzt und Zahntechniker reibungslos funktioniert und alle Arbeitsabläufe effizient umgesetzt werden können.