Tag der Zahngesundheit 2018 – Gesund beginnt im Mund!

Ihre Zahngesundheit steht für uns an erster Stelle!

Anlässlich des “Tages der Zahngesundheit” möchten wir nochmals auf die Bedeutung der regelmäßigen Zahnpflege bei Groß & Klein aufmerksam machen
Ein strahlendes Lächeln und schöne Zähne sind immer noch die beste Visitenkarte. Dies setzt jedoch eine entsprechende Mundgesundheit voraus, welche durch den regelmäßigen Kontrollbesuch beim Zahnarzt, sowie die Zahnreinigung, aufrecht erhalten bzw. verbessert werden kann.

Tag der Zahngesundheit – Motto 2018                                                            „Gesund im Mund – Bei Handicap und Pflegebedarf“

Der Aktionstag richtet also diesmal den Fokus auf die Förderung der Mundgesundheit dieser Menschen, da sich diese noch immer schlechter darstellt, als im Bevölkerungsdurchschnitt.

Durchaus nachvollziehbar, denn jeder dritte Pflegebedürftige ist aufgrund körperlicher Einschränkungen nicht in der Lage, die eigene Mund- und Zahnpflege selbständig durchzuführen. Daher ist das Risiko für Karies-, Parodontal- und Mundschleimhauterkrankungen überdurchschnittlich hoch. Dies wirkt sich wiederum auch negativ auf die Gesamtgesundheit aus.

Die Folgen können von Ernährungsmangel und Infektanfälligkeit, über die Verschlechterung einer Diabetes bis zur Erhöhung des Schlaganfallrisikos reichen. Schmerzen, Mundtrockenheit oder nicht mehr alles essen zu können, schränken zudem die Lebensqualität ein.

Nicht nur die regelmäßige zahnärztliche Kontrolle, sondern auch die tägliche Mundpflege ist daher unverzichtbar für die Lebensqualität und Gesundheit pflegebedürftiger Menschen. Schließlich kann man nur mit gesunden Zähnen, einer gesunden Mundhöhle sowie gut sitzendem, belagfreiem Zahnersatz schmerzfrei essen, trinken und sprechen.

Erweiterte Leistungen für Pflegebedürftige

Seit Juli 2018 haben Pflegebedürftige, Menschen mit Behinderungen und Menschen mit eingeschränkter Alterskompetenz Anspruch auf erweiterte Leistungen zur Verhütung von Zahnerkrankungen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Behandlung in einer stationären Einrichtung, zu Hause oder in der Praxis stattfindet.

Die neuen Leistungen beinhalten im Einzelnen:

  • die Erhebung eines Mundgesundheitsstatus,
  • die Aufklärung über die Bedeutung der Mundhygiene,
  • Maßnahmen zur Erhaltung der Mundgesundheit,
  • die Erstellung eines Planes zur individuellen Mund- und Prothesenpflege,
  • die Entfernung von harten Zahnbelägen einmal pro Kalenderhalbjahr

Dabei richten sich die Leistungen zur Aufklärung über die Erhaltung der Mundgesundheit auch an die Angehörigen der Pflegepersonen. Sie erhalten Hinweise, welche individuellen Hilfsmittel sie bei der Mundhygiene des zu Pflegenden einsetzen können oder was bei der Reinigung und Pflege von Zahnersatz zu beachten ist.

Alle diese Maßnahmen sind wichtige Schritte zu mehr Mundgesundheit bei Pflegebedürftigen und Menschen mit Handicap.

Zudem finden Sie weitere, interessante Informationen unter den folgenden Links (Quelle: Gemeinsamer Bundesausschuss – Stand Juli 2018)

Informationen über regionale Veranstaltungen und über den Tag der Zahngesundheit finden Sie auf www.tagderzahngesundheit.de.

Auch wir bei Leipziger14 möchten den Tag der Zahngesundheit unterstützen und zur Förderung Ihrer Mundgesundheit beitragen. Gerne stehen wir Ihnen bei jeglichen Fragen zur Verbesserung Ihrer Mundgesundheit zur Verfügung und begrüßen Sie gerne zu Ihrem nächsten Check Up in der Praxis.

 

Quelle Beitrag, Einzelbilder/Logo Titelbild: Aktionskreis Tag der Zahngesundheit